<<Chronik 1987-1990  >>Chronik 1995-1998

34 Jahre VFF — Chronik 1983 - 2017

1991

Erstmaliges Fortbildungsseminar "Übersetzen wie zu Institutszeiten" für Englisch (Übersetzen, Landeskunde, Konversation) mit IFA-Dozenten.

Juli: Einladung interessierter VFF-Mitglieder zur Teilnahme an der Abschlussfeier des Studienjahres von BFS und FAK am IFA. Erstmals wird ein "VFF-Informationsblatt" an die Absolventen verteilt.

19.10.1991 — VFF-Jahreshauptversammlung ohne zusätzliches Programm. 18 von 116 Mitgliedern sind anwesend.

1992

Weiterbildung im EDV-Bereich. Herr Greim, EDV-Dozent, und Frau Bleise, Fachdozentin am IFA, vermitteln Umgangsweisen mit der Textverarbeitung "Word" und der Glossar-Software "Termex".

Herr Schumm nutzt erneut die Abschlussfeier des Instituts, um für die VFF zu werben.

Am 13.09.1992 verstirbt Frau Dr. Isolde Friebel plötzlich.

17.10.1992 — VFF-Jahreshauptversammlung. Begonnen wird mit einem Vortrag von Herrn E.W. Fleck (BDÜ), Lehrbeauftragter an der Universität München und Dozent am Sprachen- und Dolmetscherinstitut (SDI) München zum Thema "Kritische Benutzung von Wörterbüchern".

Die 20 anwesenden Mitglieder (von 126) bestätigen Eugen Schumm im Amt des Vorsitzenden. Ein Arbeitskreis wird für die Vorbereitung des 10-jährigen VFF-Jubiläums eingesetzt.

VFF-Mitglied Friedrich Hartmann stiftet einen "Stammtischwimpel" mit dem VFF-Logo.

Es wird beschlossen, die VFF-Infoblätter im Zuge der mündlichen Prüfungen an die Absolventen zu verteilen.

1993

Die Fortbildungsveranstaltung "Übersetzen wie zu Institutszeiten" findet für Französisch statt.

Herr Prof. Dr. Fischer wird von der VFF zum Ehrenmitglied ernannt.

02.10.1993 — Großes Absolvententreffen aus Anlass des 10-jährigen Bestehens der VFF. Eingeladen wurden 1300 Absolventen der letzten 10 Jahre, und davon kamen 300. Zum Ehrenmitglied ernannt werden Frau Dr. Steininger (Akad. Rat and der Universität und ehemalige Dozentin für Englisch am IFA) sowie Herr Dr. Heinrich Händel (ebenfalls Akad. Rat und IFA-Dozent für Englisch). Die Institutsleiterin Frau Schreiber berichtet über vergangene Ereignisse am Institut und Frank Gillard, ihr Stellvertreter, gibt einen Ausblick auf die weitere Entwicklung des Instituts. Die Schulgebäude in der Schillerstraße 3 sowie Hindenburgstr. 49 können besichtigt werden bevor sich die Festgesellschaft im Redoutensaal zu Kaffee und Kuchen bzw. Musik und kaltem Büffet trifft.

13.11.1993 — VFF-Jahreshauptversammlung (14 Mitglieder von 144 anwesend). Durch die Jubiläumsveranstaltung gab es 6 Neueintritte.

Im Dezember feiert Frau Schreiber ihr 40-jähriges Dienstjubiläum in der Orangerie im Schlossgarten und übergibt gleichzeitig die Leitung des Instituts an Frank Gillard.

1994

Das Fortbildungsseminar wird erstmalig parallel in 4 Sprachen (Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch) abgehalten.

22.10.1994 — VFF-Jahreshauptversammlung (19 Mitglieder anwesend von 165). Als Referent spricht Herr Dr. Händel (ebenfalls VFF-Mitglied) über Geschichte und Aufgaben des Sprachenzentrums an der Universität Erlangen.

<<Chronik 1987-1990  >>Chronik 1995-1998