<<Chronik 1995-1998  >>Chronik 2003-2006

34 Jahre VFF — Chronik 1983 - 2017

1999

Fortbildungsseminar für Französisch und Englisch mit Übersetzungsübungen am Vormittag und Landeskunde (L'actualité en France) für die "Franzosen" bzw. einem Workshop (Dt./Engl. Terminologie Windows '95) für die "Engländer" am Nachmittag.

Die VFF erhält eine Info-Seite im IFA-Vorlesungsverzeichnis sowie im IFA-Jahresbericht.

13.11.1999 — Bei der VFF-Jahreshauptversammlung (mit 21 Mitgliedern von 195) wird Frau Gabel-Cunningham als Schriftführerin im Amt bestätigt, während Frau Zahn das Amt der Kassenwartin abgibt und Sabine Kainbacher ihre Nachfolge antritt.

Zusammen mit dem Umzug der IFA-Leitung ins neue Gebäude Hindenburgstr. 42 ist auch die Anschrift der VFF zu ändern und dem Registergericht bekannt zu geben.

Es wird beschlossen, zunehmend die VFF-Rundbriefe per E-Mail zu versenden soweit Adressen der Mitglieder vorliegen.

Ein Vortrag von Frau Stefanie Schachtl, Siemens AG, Zentrale Technik, München-Perlach, zum Thema "Interaktive maschinelle Übersetzung" ergänzt die Mitgliederversammlung.

2000

März: Kathrin Walter wird als Teilnehmerin der ein Mal im Jahr stattfindenden IFA Kuratoriumssitzung/Sitzung der Trägervereinigung offiziell aufgenommen und nimmt von jetzt an daran teil.

Fortbildung für Englisch und Französisch. Großes Interesse an "Urkunden- und Vertragsübersetzung" mit Frau Piotrowsky (Frz.). Es finden zwei weitere entsprechende Workshops im Mai und Oktober statt.

Sommertreffen: Vortrag der Literatur-Übersetzerin Christiane Buchner mit dem Titel "Süchtig nach dem treffenden Wort". Sie liest Passagen aus dem amerikanischen Original von Anonymus (alias Joe Klein) "Running Mate" und ihrer Übersetzung.

Gesprächsrunden nur noch in Erlangen, da in Nürnberg nicht genug Teilnehmer.

Die VFF-homepage (www.vff-ifa.de) und E-Mail-Adresse (vff@vff-ifa.de) werden von Herrn Dr. Graef, unserem webmaster, eingerichtet und von nun an gepflegt.

11.11.2000 — Die VFF-Jahreshauptversammlung tagt mit 12 Mitgliedern von 189. Keine besonderen Beschlüsse. Das "Vorprogramm" bestreiten Herr Peter Steger, Partnerschaftsbeauftragter der Stadt Erlangen, und Herr Prof. Percy Gurwitz, Universität Wladimir, mit Vorträgen über die Städtepartnerschaft zwischen Erlangen und Wladimir bzw. die Chancen einer demokratischen Entwicklung in Russland.

2001

Die Fortbildungsseminare für Französisch, Englisch und Russisch sind sehr gut besucht.

Die Gesprächsrunden finden nunmehr im UNICUM (Röthelheimpark - ehemaliges Kasernengelände) statt.

Im Mai Treffen und Diskussion mit 24 Teilnehmern der ATA-Besuchergruppe (American Translator Association).

17.11.2001 — In Zusammenarbeit mit Frank Gillard konnte Mary Caroll, Berlin, für einen Vortrag gewonnen werden. Sie berichtet über die Arbeit Ihrer Firma "Titelbild Subtitling Company", die Übersetzungen und Untertitelungen für Film, Video und DVD anbietet.

Anschließend VFF-Jahreshauptversammlung mit 19 Mitgliedern von 180.
Vorstandswahl: Kathrin Walter und Karin Berger-Graef werden in ihren Ämtern als 1. und 2. Vorsitzende bestätigt.
Kassenwartin: Sabine Kainbacher wird wiedergewählt.
Schriftführerin: Johanna Hief wird gewählt und löst Barbara Gabel-Cunningham ab.

Beschluss der JHV: Der VFF-Mitgliedsbeitrag von DM 30 auf Euro 15,34 umgerechnet.

2002

April — Fortbildungsseminar für Französisch (9 Teilnehmer) und Russisch (7 Teilnehmer). In Französisch geht es bei der Sprechfertigkeit am Nachmittag um den 1. Durchgang der Präsidentenwahl in Frankreich. Für Russisch hat Frau Pollet einen Workshop zum Thema "Moskau: gestern und heute" vorbereitet.

Vermittlung zweier Praktikumsplätze für IFA-Studenten bei A&M Hearing Ltd. in England durch Kathrin Walter.

16.11.2002 - VFF-Jahreshauptversammlung. Am Vormittag hält Frau Uta Rupprecht vom Heyne-Verlag München einen Vortrag "Wie geht ein Verlag vor, wenn ein Buch zu übersetzen ist?" Als Lektorin hat Frau Rupprecht unter anderem die Aufgabe, passende Übersetzer für die fremdsprachlichen Bücher, die der Verlag über Agenten einkauft, zu finden.

Ein Thema der Mitgliederversammlung am Nachmittag ist die Erhöhung des jährlichen Mitgliedsbeitrags von € 15,34 auf € 20,00. Nach längerer Diskussion und angesichts der Tatsache, dass die letzte Erhöhung 11 Jahre zurückliegt, wird der Antrag des Vorstands von der Versammlung angenommen.

IFA: Frau Schreiber übergibt die Geschäftsführung des IFA an Stephan Paul.

<<Chronik 1995-1998  >>Chronik 2003-2006